[Jugendrezension] Das ganze All ist eine unendliche Abwandlung des Zeitworts „tun“

edenIn ihrem Roman Eden & Orion: Lichtjahre zu dir beschreibt Helen Douglas die ungewöhnliche Geschichte von Eden und Ryan. Eden wohnt mit ihrer Tante in einem kleinen Dorf in Cornwall und bereitet sich dort auf ihren Abschluss vor. Mitten während des Schuljahrs wechselt der gut aussehende Ryan auf ihre Schule. Eden fühlt sich zu ihm hingezogen, glaubt aber, dass sie bei ihm keine Chance haben würde.

Doch Ryan scheint ein besonderes Interesse an ihr zu haben, und sie freunden sich relativ schnell an. Obwohl Eden sich in ihn verliebt, fallen ihr an ihm viele kleine Seltsamkeiten an ihm auf. Er weiß nicht, was Pizza ist, zeigt sich übermäßig entsetzt darüber, dass Burger aus echtem Fleisch bestehen und hat noch nie von Hitler oder Gandhi gehört. Als sie versehentlich ein Buch von ihm einpackt, das offenbar die Autobiographie ihres besten Freundes Connor ist, die im Jahr 2081 erschienen ist, erkennt sie: Ryan kommt aus der Zukunft.

Helen Douglas hat einen sehr einnehmenden Schreibstil. Sie schreibt flüssig und verständlich, auch wenn an einigen Stellen die Sprache etwas gestelzt klingt. Die Handlung ist vorhersehbar, aber gleichzeitig weiß man nie genau, was als nächstes passiert. Das Buch ist weder tiefgründig noch spannend, aber angenehm zu lesen. Ein Grund dafür ist der liebevoll beschriebene Charakter der Protagonistin. Man kann sich wunderbar in Eden hineinversetzen, in deren Perspektive Helen Douglas schreibt. Eden ist praktisch veranlagt, vernünftig und sehr sympathisch.

Das Buch ist nicht nur witzig, gut geschrieben und astronomisch korrekt, sondern auch eine der unschuldigsten, ehrlichsten Liebesgeschichten, die ich seit Langem gelesen habe. Helen Douglas hat alten Sci-Fi-Idealen neues Leben eingehaucht und sie mit vielen eigenen Ideen aufgepeppt.

Leider kommt das Ende etwas abrupt und ist nicht so schön ausgeführt wie der Rest. Man kann sich sozusagen ein wunderschönes, buntes Bild vorstellen, bei dem jemand die Schattierungen vergessen hat.

Also, wer mal wieder abschalten und etwas Leichtes, aber gleichzeitig Romantisches lesen will, sollte sich an diesem Buch versuchen, denn es ist wirklich lesenswert.

Ich würde sagen, dass man mindestens 12 Jahre alt sein muss, um das Buch, die Hintergründe und das Handeln der Personen ganz zu verstehen.

Emilia (15)

Helen Douglas: Eden & Orion – Lichtjahre zu dir, Übersetzung: Almut Werner, FISCHER Sauerländer, 2013  272 Seiten, ab 1416,99 Euro