Türchen Nr. 16: Mit Leidenschaft zum Traum!

Hereinspaziert – durch das 16. Türchen des Kinderbuchblogger-Adventskalender! Heute könnt Ihr ein zauberhaftes Bilderbuch für tanzbegeisterte Mädchen gewinnen: Der Schwan. Das Leben der Anna Pawlowa aus dem NordSüd Verlag.

Laurel Snyder und Julie Morstad erzählen darin die Lebensgeschichte der russischen Meistertänzerin Anna Pawlowa.
Alles beginnt damit, dass die Mutter die kleine Anna an einem verschneiten Winterabend in St. Petersburg mit ins Ballett nimmt. Es ist Annas erster Ausflug ins Theater überhaupt. Die Tänzer auf der Bühne faszinieren Anna so, dass in ihr der unstillbare Drang und Wunsch erwacht, ebenfalls zu tanzen. Zuhause übt sie Pirouetten, kann nicht mehr stillsitzen und versucht, so schnell wie möglich in diese Welt der großen Menschen hineinzukommen.

anna

Doch bei ihrem ersten Vortanzen an der Imperial Ballet School wird sie abgelehnt: Sie ist mit acht Jahren einfach noch zu jung.
Zwei Jahre später jedoch wird sie aufgenommen, trotz ihrer zarten Figur und ihren dürren Beinen (was damals noch nicht dem gängigen Ballettideal entsprach) – und nun beginnt eine Tanzkarriere, die fast 40 Jahre andauern soll.
Anna wird zum Schwan, ihrer Paraderolle, die sie zur Musik von Camille Saint-Saens Karneval der Tiere eindrücklich tanzt.

Autorin Laurel Snyder, übersetzt von Elisa Martins, erzählt in kurzen, überaus poetischen Sätzen von dem Durchhaltevermögen Annas, die sich aus ärmlichen Familienverhältnissen zur weltberühmten Diva hocharbeitet. Die wichtigsten Stationen im Leben der Tänzerin werden eher angedeutet, als lang ausgewalzt. Dafür liefern die Illustrationen von Julie Morstad traumhafte Einblicke. Alles an ihnen ist zart: die Figuren, die Striche, die Farben (mit ein paar kräftigen Ausnahmen), die Stoffe der Kleider und Tutus, sodass die Figur Anna scheinbar aus den Seiten zu schweben schein.
Doch die Bilder zeigen auch die harte Arbeit, die dem Balletttanz zu Grunde liegt, deuten die Bewunderung an, die Anna überall auf der Welt entgegenschlägt – und sie zeigen, wie sehr Tanz eine eigene Sprache, eine besondere Ausdrucksform ist, mit der Anna all das sein kann, was sie möchte: eine Königin, ein Geist, eine Libelle!

Und genau so ein Vorbild brauchen Mädchen – jeden Alters: Sie können nämlich alles sein! Im Tanz, aber auch so. Vielleicht brauchen sie dafür einen Traum, dem sie folgen, eine Leidenschaft, die sie nicht loslässt, auf jeden Fall aber brauchen sie Durchhaltevermögen und dürfen sich von Anstrengung und Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen lassen. Das zeigt ihnen die zarte Anna Pawlowa sehr eindrücklich!

Zusammen mit den NordSüd Verlag verlose ich hier nun drei Exemplare dieses wunderschönen Buches. Wenn du eines davon gewinnen möchte, verrate mir bitte unten im Kommentar bis zum 17.12.17, 24 h, welche Leidenschaft oder welchen Traum deine Tochter hat oder was sie im Leben einmal machen möchte? Ich bin gespannt, ob vielleicht eine neue Anna Pawlowa dabei ist – oder eine Forscherin, Raumfahrerin, Schriftstellerin … Denn das Leben ist bunt und vielfältig und das feiern wir!

Wer zum Abschluss Anna Pawlowa tanzen sehen möchte, hat hier Gelegenheit dazu:

Die Liste mit den teilnehmenden Blogs am Kinderbuchblogger-Adventskalender findet Ihr übrigens hier. Morgen geht es weiter bei Papillionis liest.

Laurel Snyder: Der Schwan. Das Leben der Anna Pawlowa, Illustration: Julie Morstad, Übersetzung: Elisa Martins, NordSüd, 2017, 48 Seiten, ab 4, 16 Euro

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  • Die Verlosung beginnt am 16.12.2017 um 0.01 Uhr und endet am 17.12.2017 um 23.59 Uhr.
  • Jeder, der unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden und kann gewinnen.
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren.
  • Über den Gewinner entscheidet das Los.
  • Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt.

Follow my blog with Bloglovin

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn1Pin on Pinterest0Share on Tumblr0

21 Gedanken zu „Türchen Nr. 16: Mit Leidenschaft zum Traum!

  1. Liebe Teilnehmerinnen!
    Ich danke für die vielen schönen Kommentare und Geschichten von begeisterten Kindern! So habe ich mir das gewünscht. Heute morgen haben meine Nichte und ich die drei Gewinnerinnen ausgelost. Sie sind bereits informiert.
    Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neues Jahr!
    ulrike

  2. Genau solche Kinderbücher suche ich immer! Geschichten über reale starke Mädchen/Frauen. ❤ Meine Tochter hat im Moment nur einen Traum: Reiterin zu werden.

  3. Oh, was für ein wundervolles Buch!
    Meine Tochter macht seit 6 Jahren Judo. Ihr grosses Vorbild ist Yarden Gerbi – sie selber plant ihre Karriere, seit sie 5 Jahre alt war: „Ich mache den schwarzen Gürtel, werde Judoinstruktorin und Trainerin und gewinne vielleicht auch einmal an der Olympiade.“

  4. Das steht auch schon lange auf meiner Liste, so schön! Aktuell träumt meine Tochter davon Bauarbeiter zu werden und Dächer zu machen. Das kann sich bei ihr aber noch täglich ändern! Liebe Grüsse und danke für die tolle Verlosung, Eliane

  5. Meine Tochter möchte heute Gärtnerin werden und morgen Malerin, übermorgen Bäckerin und dann Tänzerin…lieben Dank für die Verlosung! Liebe Grüsse Loretta

  6. Also noch ist meine Tochter zu klein um eine wirkliche Leidschaft zu haben…aber warum eigentlich nur Mädchen? Ich finde Anna Pawlowa kann genauso gut ein Vorbild für Jungen sein. Unser Sohn liebt Musik und sich dazu zu bewegen. Ob er mal Tänzer wird? Vielleicht. Aber egal welchen Traum er einmal verfolgen will, Motivation, Engagement und harte Arbeit braucht es so oder so. Und da ist Anna Pawlowa auch für Jungs ein Vorbild.

  7. Ballerins sind neben Fees meiner Tochter am liebsten. Ballerinas werden in rechteckigen Tütüs gemalt, die Gymnastikschuhe sind bei uns offiziell Balettschuhe und Ausschnitte Schwannensee schon so viele Mal gesehen.

  8. Meine sechsjährige Tochter ist für allerlei künstlerisches zu haben, eine kleine Elster eben 😉 Musik, Tanz, Malerei, alles zieht sie un verschiedenen Intentionen in den Bann. Mal schauen was die Zukunft bringt. Sie würde sich sehr freuen über das Buch, denn Schwanensee als Geschichte und Musik ist momentan sehr fesselnd. Das Ballett kennt sie noch gar nicht.
    LG Marina

  9. Was für ein wunderschönes Buch! Ich würde es gerne meiner Nichte vorlesen und schenken. Sie möchte aktuell Architektin werden und Schlösser bauen. LG Susanne

  10. Was für eine schöne Vorstellung! Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern, als ich ganz viel über Anna Pawlova gelesen habe. Allerdings wollte ich schon damals keine Ballerina werden. Meine Tochter hat den Wunsch Astronautin werden zu wollen, da sie fliegen und die Erde aus einer anderen Perspektive sehen möchte.

  11. Hallo Ulrike! Meine Tochter hat mit mir gemeinsam den Film über Masala gesehen und sie ist ihr großes Vorbild geworden. Meine Tochter hat eigentlich schon immer eine sehr soziale Adre und kann über Ungerechtigkeiten einfach nicht hinwegsehen. Gerne hilft sie anderen, wo sie kann und sammelt Spenden für gute Zwecke, bastelt für Basare für unser nahebelegendes Kinderhospiz. Ich als Mama freue mich da sehr und unterstütze sie gerne. Meine Tochter träumt davon, Menschen zu helfen und für Gerechtigkeit zu sorgen. Ein sehr heres Ziel.
    lLebe Grüße
    Barbara

Kommentar verfassen