Bunt statt eintönig

Willkommen bei der Nummer 20 des Kinderbuchblogger-Adventskalender! Heute könnt Ihr zwei Exemplare des Bilderbuches Vorsicht, roter Wolf! des italienischen Autors und Illustrators Marco Viale gewinnen.

Unter Wölfen

In dem großen quadratischen Buch erzählt Viale von der Stadt der blauen Wölfe, in der alles sehr geordnet und geregelt zugeht. Die Blauen Wölfe hassen Überraschungen, benutzen nur blaue Stifte, pinkeln zu festgelegten Zeiten blauen Pipi und wissen montags schon, was sie sonntags essen werden. Alles ist geregelt, aber auch ziemlich langweilig. 
In diese blaue Gleichförmigkeit bricht eines Tages ein roter Wolf ein, auf einem Fahrrad. Das pfeifende Exemplar bringt Unordnung und zunächst Empörung, denn so viel Rot haben die blauen Wölfe noch nie gesehen. Ist so etwas überhaupt erlaubt? Die Blauen Wölfe fahren alles auf, was gegen diesen Eindringling hilft, Taucher, Panzer, Krankenwagen, sie konsultieren die Gesetze und Verkehrsverordnungen. Doch sie finden nichts, was das Rot und das Pfeifen und das Dasein des Roten Wolfes verbieten kann.
Und auf einmal merken die Blauen Wölfe, wie schön es sein kann, mal etwas Zeit zu verbummeln, nach Lust und Laune zu pfeifen, und auch mal zu lächeln. Auf einmal hat kaum noch ein Blauer Wolf Bauchschmerzen.

Ein Hoch auf die Lebenslust

Ich durfte dieses wunderbare Buch übersetzen und bin immer noch total hingerissen, mit wie wenigen Sätzen und Zeichnungen Viale es schafft, ganz jungen Bilderbuchschauenden zu verdeutlichen, wie schön Abwechslung und Diversität im Leben sind! Klar, mag es einfach sein, wenn alles geregelt ist und man immer weiß, was einen erwartet. Doch Spaß macht es zumeist nicht und Bauchschmerzen können sehr schmerzhaft sein. Die Erinnerung bzw. die offene Aufforderung an uns alle, dass es schöner, lustiger und lebenswerter ist, wenn wir nicht alle gleich sind und im Takt marschieren, kann man Kindern eigentlich nicht früh genug offenbaren.
Gerade in Zeiten, in denen Grenzen geschlossen, Anderes und Fremdes ausgeschlossen und mit hasserfüllten Worten abgelehnt wird, in Zeiten, in denen die verbale und die konkrete Gewalt wieder zunehmen, müssen wir uns dagegen stellen, dass Blaue Wölfe uns beherrschen. Da mag der Titel Vorsicht, roter Wolf! die Leser_innen zwar fast in die Irre leiten, denn nicht den roten Wolf sollten wir fürchten. Doch hinter dieser nur scheinbar schlichten Bilderbuchgeschichte lauert politisches Potential – alle weiteren Assoziationen dürft Ihr nun gern selbst ergänzen …

Klare Farben, tanzende Buchstaben

Viale jedenfalls schafft es, nur mit den Farben Blau, Rot und Gelb, mit zum Teil geschwungenen Zeilen, aus der Reihe tanzenden Buchstaben und kleinen Details bei den Betrachter_innen Welten zu eröffnen, die über die Seiten dieses Buches hinausgehen und die heutzutage wohl wichtiger sind denn je.

Falls Ihr mit diesem Buch noch mehr Vielfalt und Buntheit in die Regale Eurer Kinder bringen wollt, schreibt bis zum 21.12.2018, 24 Uhr, hier unten einen Kommentar, wie Ihr die Vielfalt feiert. 
Ich werde dann aus allen Kommentaren zwei Gewinner_innen auslosen.

Viel Glück!

Noch bis heute Abend 23.59 Uhr könnt Ihr bei Mint & Malve Mathilda und Herr Mond gewinnen, und morgen öffnet dann Kids & Cats das nächste Türchen.

Marco Viale: Vorsicht, roter Wolf!, Übersetzung: Ulrike Schimming, Sauerländer, 2018, 36 Seiten, ab 4, 16,99 Euro

Teilnahme an der Verlosung ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner_innen werden per E-Mail informiert und hier und auf Facebook bekannt gegeben. Der Versand erfolgt nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. 

Update am 22.12.2018:

Liebe Teilnehmerinnen,

herzlichen Dank für Eure zahlreichen Kommentare! Es war mir ein Fest und es freut mich ungemein, dass Vielfalt hier so groß geschrieben wird. 
Der Zufallsgenerator hat nun die zwei Gewinnerinnen ausgewählt: Mary Lou und Karin bekommen in den Tagen nach Weihnachten dann je ein Exemplar von „Vorsicht, roter Wolf!“ zugeschickt. Die beiden haben gerade eine E-Mail von mir bekommen.

Euch allen wünsche ich nun entspannte Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Möge es für uns alle vielfältig, bunt und lebensfroh werden!

Liebe Grüße

ulrike

 

 

29 Gedanken zu „Bunt statt eintönig

  1. Vielfalt ist für uns Alltag, durch Migrationshintergrund in meiner Familie und Freunde aus aller Welt. Auf unserer Hochzeit waren 14 Nationen vertreten 🙂

  2. Ich feiere Vielfalt durch ein vielfältiges Leben hier in Brlin! Ich unterstütze als Weiße auch gern die Arbeit von People of Color monetär. Das ist vielleicht ein konkreteres Beispiel 🙂

  3. Die Vielfalt erlebe ich jeden Tag in meiner Klasse. Die Kinder erzählen wie sie zuhause leben und welche Traditionen es gibt. Das ist immer spannend und man lernt nie aus 🙂

  4. Ich feiere die Vielefalt jeden Tag bei der Arbeit in der Schule. Allein in meiner Klasse sind Kinder aus 8 verschiedenen Ländern, aber auch unabhängig davon ist eben jeder anders! Wir besprechen unsere Vielfalt auch immer wieder anhand von Bilderbüchern wie den „Klassikern“ Elmar, Irgendwie Anders oder Das Kleine Ich bin Ich.

  5. Naja wir machen sehr oft Sachen anders, wie es „sonst so“ gemacht wird…. einfach mal aus dem Trott ausbrechen und es ist herrlich! Die Welt mal mit den Kinder(augen) entdecken und nicht alles vorgeben, sondern erkunden.
    Die momentane Lieblings Farbe meiner kleinen Maus ist BUNT, einfarbig ist langweilig!
    LG, Bine

  6. Von Vielfalt spricht man, wenn unterschiedliche Menschen zusammenleben. Jede und jeder ist gleich viel wert – egal, welche Religion, welches Geschlecht (lt. Wiki….)

    Diese Vielfalt erleben wir im Alltag mit unseren Kindern, Freunden und auch an der Arbeit…. Tag für Tag und wir wollen das nicht mehr missen…..auch die Begegnungen mit Migrantenkindern, das gemeinsame Spielen und Beschäftigen…. Kultur kennenlernen und vieles voneinander lernen.
    Danke für die Verlosung
    LG Rose

  7. Zu Hause ist uns besonders die sprachliche Vielfalt wichtig, dass die Kinder die Muttersprache und damit alle verbundenen Bräuche kennen und vorleben. In unserem Fall ist es die spanische Sprache von Papa

  8. Ich feiere die Vielfalt beruflich. Ich arbeite mit so vielen tollen unterschiedlichen Kindern zusammen und die würden sich bestimmt über dieses Buch freuen. Alles Liebe und einen schönen Abend!

  9. Vielfalt – Großes Wort…. Alleine in der Schule entsteht Vielfalt. Besonders die Weihnachtsfeier bietet großen Anlass. Aber jedes Buch ist so vielfältig, wie die Kinder in der Klasse und Schule. Ich finde es immer toll, die unterschiedlichen Charaktere zu fordern und fördern und wie sie miteinander agieren.

    Viel Glück 🙂

  10. Hallo,
    das Buch klingt super toll!
    Wie ich die Vielfalt feiere? – Viele bunte Sachen im Kleiderschrank, vielfältige Gerichte auf dem Esstisch, Offenheit gegenüber Neuem, immer neues Dazulernen und Kennenlernen… und vor allem erst mal jeden Menschen so annehmen, wie er ist.

  11. In meinem Job habe ich mit Kindern zu tun und für die ist Vielfalt oft einfach Alltag. Da kann man sich als Erwachsener eine Scheibe von abschneiden.

  12. Guten Morgen,
    ich habe beruflich sehr viel mit Kindern zu tun und ich versuche immer auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten einzugehen. Mir ist es wichtig, dass „anders“ zu sein toll ist, dass es nicht darum geht, dass wir alle gleich sind. Deswegen versuche ich immer alle Meinungen und Traditionen einzufangen und lasse die Kinder erzählen. Ich persönlich finde das sehr bereichernd etwas über andere Kulturen, andere Familien zu erfahren.
    Manchmal wähle ich auch bewusst die Provokation um die Kinder zum Nachdenken zu bringen. Das mache ich auch im Familienkreis so. Alte Strukturen und Denkmuster aufbrechen, Vorurteile abbauen. Finde ich mega wichtig und dafür kämpfe ich auch bei den Kleinsten, die teilweise solche Muster ganz unbewusst übernehmen.
    Über das Buch würde ich mich sehr freuen. Ich glaube, ich würde es meinem Patenkind schenken.
    Danke für das tolle Türchen.
    Liebe Grüße Verena

  13. Vielfalt leben wir durch: bunte Farben, bunte Blumen, verschiedene Bücher, Verständnis anderer Kulturen, Reisen in verschiedene Länder und einfach Offensein für alles Neue.

  14. Bei uns spielt es eine große Rolle, dass die Kinder lernen, dass jeder Mensch anders und einmalig ist, dass Unterschiede und Vielfalt die Welt erst interessant machen.
    Wir würden uns riesig über das Buch freuen .
    Liebe Grüße

  15. Wir freuen uns immer bei uns im Haus der Jugend, wenn Kinder Rezepte aus ihrer Heimat mitbringen oder sogar selbst kochen.
    Wie lecker und vielfältig andere Küchen sind, wunderbar ❤

  16. Vielfalt kann man in so vielen Aspekten leben… das ist das wunderbare an der Vielfalt. Das wichtigste ist für mich in den Menschen um mich herum und in mir selbst immer wieder nach der erfrischenden Vielfalt zu suchen und sich nicht nur an Einzelaspekten einer Persönlichkeit festzuhalten. So können auch Kinder bunt und wach und mit viel Liebe für für sich selbst und andere groß werden.

  17. Das Buch klingt wirklich toll – blaue Wölfe, die blaues Pipi machen und schon montags den Sonntagsspeiseplan kennen. Zwar praktisch, aber sehr langweilig, das stimmt.

    Wir machen uns gar keine so großen Gedanken um gelebte Vielfalt, das ergibt sich glücklicherweise im Großstadtleben von selbst. In Schule und Freundeskreis kommen die Kinder aus aller Welt, Mädchen werden in Mathe genauso gefördert wie Jungs Weben lernen (zu meiner Zeit wurde noch nach Werken und Handarbeit geschlechtergetrennt) und extra rosa Mädchenüberraschungseier müssen wir ja nicht kaufen (-;

Kommentar verfassen